Konecranes S-Serie Kran in der Extrusionshalle bei KE KELIT

Trade press releases

Das Familienunternehmen KE KELIT GmbH in Linz an der Donau vertraut bei Produktion von Verbundrohren auf den Konecranes S-Serie Kran bei der Bestückung der Abwickelmaschine.

 

KE KELIT hat seit 75 Jahren Tradition im Produzieren von Rohren und allem was der Installateur zum Verlegen von Leitungen auf den Baustellen benötigt. Derzeit erweitert die Firma die Produktion und hat sich in diesem Zusammenhang für einen Kran von Konecranes entschieden.
Martin Irrgeher, Produktionsleiter bei KE KELIT informiert: „Wir sind derzeit dabei unsere Extrusion stark auszubauen und haben die Produktion von Verbundrohren begonnen, das heißt Rohre, die sowohl Kunststoff als auch Aluminium verarbeitet haben und bisher waren wir gewohnt, dass unsere Rohstoffe über Rohrleitungen kommen. Jetzt müssen wir mechanisch das Aluminium zur Verfügung stellen und in diesem Zusammenhang haben wir ein neues Hebewerkzeug in der Produktion benötigt.“
Die Produktion von Verbundrohren läuft in drei Schichten rund um die Uhr. In jeder Schicht muss die Abwickelmaschine für die Herstellung von Kunststoffrohren für Fußbodenheizungen mit einem Aluminiumcoil bestückt werden. Dafür ist die Konecranes S-Serie mit innovativen Standardfunktionen wie variablen Geschwindigkeiten für alle Bewegungen und dem neuen Synthetikseil bestens geeignet. Die neue geneigte Seiltrommel sorgt für geringeren Verschleiß und die Offset-Seileinscherung für geringere Beanspruchung der Kranstruktur.
Herr Irrgeher erklärt: „Im Rahmen unserer Produktion müssen wir einmal in der Schicht die Aluminiumcoils pro Maschine wechseln und da müssen wir mit sehr hoher Präzision den tausend Kilo schweren Coil auf die Abwickelmaschine platzieren. In diesem Zusammenhang war uns wichtig, dass wir ein Hebewerkzeug haben, das einfach zu bedienen ist, gute Ansprechverhalten hat, und von allen Benutzern auch im Drei-Schicht-Betrieb sauber bedient werden kann.“
Weiters betont er: „In der Produktion von Verbundrohren ist Sauberkeit das Wichtigste. Jeder Staub, jede Verunreinigung, jeder Öltropfen sorgt dafür, dass unser Produkt unbrauchbar und Ausschuss wird. Darum haben wir nach einem sauberen Produkt gesucht, wo wir jede Verunreinigung von Oben ausschließen können. Dabei sind wir auf die neue S-Serie von Konecranes gestoßen. Durch das neue Synthetikseil sparen wir uns Schmierarbeiten, Ölarbeiten, Wartungsarbeiten am Kran selbst und sind dadurch viel weniger schmutzempfindlich in der Produktion geworden.“
Der Produktionsleiter erklärt zudem: „Dadurch, dass wir dreischichtig produzieren ist es wichtig, dass der Kran rund um die Uhr einsatzbereit ist. Da überzeugt die S-Serie besonders durch ihre intuitive Bedienung, durch das gute Ansprechverhalten und durch den simplen Aufbau der Steuerung. Dadurch ist es uns möglich unsere neuen Mitarbeiter innerhalb kürzester Zeit auf das Gerät einzuschulen, sodass sie 24 Stunden am Tag mit dem Kran sicher und sauber arbeiten können.“

 

Zur Firma KE Kelit:

KE KELIT ist ein mittelständisches Familienunternehmen in Linz an der Donau und beschäftigt sich seit über 75 Jahren mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von innovativen Rohrsystemen aus Kunststoff und Metall. Das Sortiment umfasst die Anwendungsbereiche Trinkwasserinstallation, Heizen, Kühlen, Industrie und Fernwärme.

Das als Installationsbetrieb gegründete Unternehmen ist heute weltweit tätig und verfügt über Fertigungsstandorte in Österreich und Malaysia und ist darüber hinaus mit starken strategischen Partnern in den Bereichen Fertigung und Entwicklung eng verbunden.

Mehr als 150 Patente und Gebrauchsmuster belegen deutlich seinen Erfolg und die hauseigene Entwicklungskompetenz. Insbesondere bei zukunftsweisenden Verbindungstechniken wie der werkzeuglosen Steckverbindung oder dem Induktionsschweißen gilt KE KELIT als Innovations- und Qualitätsführer.

www.kekelit.com

 

 

Weitere Informationen:
Kristin Ellmenreich, Marketing Mid EMEA
E-Mail: [email protected]ranes.com oder Telefon: +43 59 302 2036