Unser Know-how zur Verbesserung Ihrer Sicherheit

Consultation zur Verwendung und Bedienung von Krananlagen

Gerne unterstützen und beraten wir Sie dabei, die gesetzlich geforderte Gefährdungsbeurteilung für die Verwendung von Kranen und Hebezeugen zu erstellen. Auch bei der Klärung, was Sie als Unternehmer und/oder Betreiber über die Beurteilung hinaus organisatorisch beachten müssen, stehen wir Ihnen fachkundig zur Seite.

 

Umfang einer Gefährdungsbeurteilung: 

  • Gefährdung für den Kranführer
  • Einschätzung des jeweiligen Risikos
  • Schutzmaßnahmen
  • Verantwortlichkeiten
  • Realisierungstermine
  • Dokumentation 
  • Regelmäßige Überprüfung und Aktualisierung

 

Unsere Leistungen:

Teil 1: Beratung GFB

  • Einführung in die Gefährdungsbeurteilung
  • Pflichten und Verantwortung des Arbeitgebers
  • Rechtliche Grundlage: einschlägige Gesetze und Verordnungen
  • GFB als zentrales Element des Arbeitsschutzes
  • Vorgehensweise

Teil 2: Erstellen der GFB

  • Vorbereitung: Abgrenzung des Arbeitsplatzes des Kranbedienpersonals
  • Aufnahme der Gefährdung
  • Beurteilung des Risikos
  • Schutzmaßnahmen festlegen
  • Schriftliche Dokumentation

Teil 3: Überprüfung

  • Kontrolle festgelegter Kriterien

 

Dauer unserer Beratung: ca. ein Arbeitstag

 

Ein Beispiel für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz durch das Anbringen eines Geländers:

Beispiel für mehr Sicherheit durch das Anbringen eines Geländers

vorher und nachher

 

Wir beraten Sie gerne: 
Wir stimmen mit Ihnen auch ein individuelles Schulungs- und Beratungsprogramm ab.
Wünschen Sie weitere Informationen über unser Beratungsangebot? Dann kontaktieren Sie uns bitte